Das Buch  Leseprobe  Einschätzung  Verwandtes

Als sie über den Tisch kletterte
Jonathan Lethem

Als sie über den Tisch kletterteDas Buch
An einer Universität irgendwo in Amerika schlägt der Versuch fehl, den Urknall zu reproduzieren, stattdessen bleibt über dem Experimentiertisch ein undefinierbares Nichts zurück. Das von den Wissenschaftlern liebevoll auf den Namen "Leck" getaufte Vakuum entwickelt überraschend selektive Fähigkeiten: So verschluckt es in den folgenden Untersuchungen teilnahmslos Granatäpfel, Sockenpaare und Pistazieneis, verschmäht aber beispielsweise hart gekochte Eier.

Für die Leiterin des Projekts, Alice Coombs, macht diese selektive Wahrnehmung Leck zu einer unwiderstehlichen Persönlichkeit. Sie verliebt sich in das ungewisse Etwas und riskiert ihre Beziehung zu dem Universitätsprofessor Philip Engstrand. Als es schließlich sogar so weit kommt, dass Alice aus der gemeinsamen Wohnung auszieht, um Tag und Nacht bei ihrer neuen Liebe im Labor zu verbringen, befindet sich Philip in einer sowohl peinlichen als auch scheinbar ausweglosen Situation: Was kann ein normaler Mann diesem nichtexistenten, körperlosen Rivalen entgegensetzen?
In der grotesken Lovestory "Als sie über den Tisch kletterte" beleuchtet Jonathan Lethem die komischen und kosmischen Aspekte der Liebe. Die Sprache der Physik wird zur Sprache der Liebenden, der Leser selbst gerät bei der Lektüre gewissermaßen in den Sog des schwarzen Loches: das "Leck" im Buch verschlingt auch ihn.

Der Autor:
Jonathan Lethem geb. 1964, lebt in Brooklyn, New York. Für seinen auch in Deutschland erfolgreichen Roman "Motherless Brooklyn" erhielt er den Book Critics Circle Award und den Golden Dagger Award, außerdem wurde es vom Esquire Magazine als Best Adult Fiction Book of 1999 ausgezeichnet.

Als sie über den Tisch kletterte Button Bestellen
Bestellen bei "Amazon.de"

Lesen Sie auch
Leseprobe
Einschätzung
Verwandte Bücher

 Button Links
Verlegt im Tropen-Verlag
Werbung
 Einkaufen bei: Amazon.de
 
 
 
Werbung
Copyright Texte und Bilder 2001 - 2007 Literaturkritiken.de oder Lizenzgeber, falls angegeben.
Lesen Sie auch:
FilmHai.de: Film, DVD, Kinostarts und Filmstarts